AEG Rapido AG6118

AEG Rapido AG 6118 Test/Bericht

Der AEG AG 6118 Akkustaubsauger ist bereits seit mehreren Jahren erhältlich. Im Test hat es mit „gut (90,8%)“ die Prüfer des ETM Testmagazins (11/2013) überzeugen können und Platz 2 belegt. Was muss man wissen, um sich für oder gegen das Modell zu entscheiden?

Vorteile

  • Integrierte Rollen
  • Lange Laufzeit
  • Ausziehbare Fugendüse

Nachteile

  • Relativ teuer

Lieferumfang

Als Zubehör legt AEG eine herausziehbare Fugendüse und eine Möbel-Bürste (in der Ladestation verstaubar) bei. Der transparente Staubbehälter fasst ca. 0,5 Liter, was im oberen Bereich der gängigen Handstaubsauger liegt.

Ladestation

Die klassische Ladestation zur Wandmontage bietet beim AG 6118 die Möglichkeit, den Staubsauger in fünf Positionen je nach Einsatzbereich zu fixieren. Diese simple Lösung macht das Gerät schnell einsatzbereit und hebt den AG 6118 von der Konkurrenz ab.

Akkuleistung

Der 18V Lithium Power Akku ist in zwei Leistungsstufen regelbar. Auftrumpfen kann er bei der Laufzeit: Satte 35 Minuten sind laut Hersteller möglich. Der AEG Rapido verfügt über eine Schnelladefunktion, mit der der Sauger bei völliger Entladung innerhalb von vier Stunden vollständig aufgeladen werden kann.

Gut für Umwelt und Geldbeutel: Der Lithium-Akku erkennt, wann er voll geladen ist – dann schaltet sich das Ladesystem automatisch aus. Man lädt also nicht wie bei älteren Ladestationen den vollen Akku immer weiter auf.

Handhabung

Zwei Front-Räder mit textilem Profil unter dem Saugrüssel sollen für eine bequeme und zugleich oberflächenschonende Reinigung sorgen. Man kann den Rapido AG6118 so auf Schränken oder Tischen absetzen und nach vorne schieben, ohne für Kratzer zu sorgen.

  • Möchte man etwas spitzere Winkel aussaugen, schiebt man einfach die integrierte Fugendüse aus dem Gehäuse nach vorne hinaus.
  • Der Handgriff ist so geformt, dass man den AEG in zwei verschiedenen Positionen greifen kann.
  • Mit einem Gewicht von ca. 1,2 Kilogramm ist der Staubsauger kein Leichtgewicht. Die Rollmöglichkeit relativiert diesen Nachteil in der Handhabung etwas.

Staubbox entleeren

Wie bei den meisten anderen Handstaubsaugern gibt es auch beim AG 6118 einen Schmutzfangbehälter aus dem zur Leerung zunächst der Filter entfernt werden muß, um dann im Anschluß den Sammelbehälter auszuschütten. Bei dem Vorgang kann Schmutz im Behälter verbleiben, der dann mit Klopfen, Schütteln und ggf. anderen Maßnahmen aus dem Behälter entfernt werden muß.

Fazit

Ehemals relativ teuer, aber mit einigen guten Extras ausgestattet: Der Rapido ist eine gute Wahl, wenn man auf lange Laufzeit und etwas Bedienkomfort Wert legt. Allerdings ist das Produkt kaum noch im Handel erhältlich.

Staubsauger Daten

AEG Rapido AG6118

Art Handsauger mit Akku
Volumen Staubbeutel0.5 Liter
Leistungsaufnahme Watt
Energieverbrauch pro Jahr (EU-Norm) kWh / Jahr
Energieeffizienzklasse
Teppichreinigungsklasse
Hartbodenreinigungsklasse
Lautstärke85 dB
Staubrückhalteklasse
Filter-Typ
Länge Stromkabel m
Aktionsradius m
Größe40 x 13 x 12 cm
Gewicht1.15 kg
Lieferumfang

  • Ladestation
  • Fugendüse (herausziehbar)
  • Möbel-Bürste (in Ladestation)

Komfort-Ausstattung

  • Ladeanzeige, dreistufig
  • Haltegriff für 2 Griffpositionen
  • Verstellbare Ladestation

Vorteile

  • Integrierte Rollen
  • Lange Laufzeit
  • Ausziehbare Fugendüse

Nachteile

  • Relativ teuer


*Alle Preise inkl. MwSt. laut Schnittstellen unserer Partner. Die Preise können jetzt höher sein als im Vergleich angegeben. Maßgeblich sind nur die Inhalte auf der Webseite des jeweiligen Anbieters. Alle Angaben ohne Gewähr.