Dirt Devil Infinity VS8 Turbo

Dirt Devil Infinity VS8 Turbo
Bodenstaubsauger ohne Beutel – zum inzwischen stark gesunkenen Preis
Dirt-Devil-Infinity-VS8-Turbo-Test

Der Dirt Devil M5036-4 Infinity VS8 Turbo ist ein Staubsauger ohne Beutel, der mit einem aktuell niedrigen Preis auf sich aufmerksam macht. Trotzdem ist der Lieferumfang erstaunlich groß: ganze 6 Bürsten befinden sich in der Verpackung. Das Modell ist kompakt und leicht, eignet sich wegen seines kurzen Stromkabels aber vor allem für kleinere Wohnungen.

Lieferumfang

Verpackt ist der Dirt Devil M5036-4 Infinity VS8 Turbo in einem stabilen, kompakten Karton. Nach dem Auspacken ist er kann man ohne große Montage sofort mit dem Ausprobieren loslegen.

Die Gebrauchsanweisung ist schlicht und einfach gestaltet, zudem sehr kurz. Aber eigentlich ist eine Gebrauchsanleitung nicht besonders notwendig, da sich der Aufbau und die Funktionen weitgehend von selbst erklären.

Der Lieferumfang des Infinity VS8 Turbo ist mehr als großzügig gestaltet und so befinden sich im Lieferumfang folgende Aufsätze:

  • Fugendüse –  erreicht auch schwer zugängliche Stellen in Ritzen und Spalten
  • 2-in-Düse –  kann zwischen Hartboden und Teppich umgeschaltet werden
  • Polsterdüse – ideal zum Absaugen von kratzfesten und weichen Oberflächen wie Polster
  • Möbelbürste – zum Absaugen von empfindlichen Oberflächen
  • Turbobürste –  rotierender Bürstenkopf für die Reinigung von Teppichen
  • Parkettbürste – mit extra langen Borsten zum Absaugen von empfindlichen Materialien

Dirt Devil M5036-4 Infinity VS8 TurboSaugleistung und Bürsten

Die Saugwirkung des Dirt Devil Infinity VS8 ist gut. Das liegt zum einen an der aktuell beliebten Multi-Zyklon-Technologie, aber auch an den zahlreichen Aufsatzdüsen, die enthalten sind. Sie machen den Infinity VS8 Turbo zu einem richtigen Allround-Sauger, der im ganzen Haus eingesetzt werden kann.

Die Leistung kann leider nicht elektrisch reguliert werden. Somit läuft der Dirt Devil M5036-4 immer(!) auf der höchsten Stufe, d.h. auf energieintensiven 1.600 Watt. Ein oft unnötiger Energieverbrauch, vor allem bei nur leichten Verschmutzungen oder einfach abzusaugenden, glatten Böden. Regulieren lässt sich die Saugkraft immerhin über den Nebenluftregler am Saugrohr.

Besonders beeindruckend ist die Turbobürste. Schließlich gibt es nur sehr wenige Staubsauger in diesem Preissegment, die eine Turbobürste mit rotierenden Walzen schon im Lieferumfang besitzen. Die rotierende Bürste läuft allerdings durch den Luftstrom und wird nicht elektrisch angetrieben, wie es bei höherwertigen Modellen der Fall ist.

Die Saugkraft kann aber leider nicht elektrisch reguliert werden. Somit läuft der Dirt Devil Infinity VS8 Turbo immer auf der höchsten Stufe und diese beläuft sich auf 1.600 Watt. Ein oft unnötiger Energieverbrauch, vor allem bei nur leichten Verschmutzungen oder einfach abzusaugenden, glatten Böden.

Die Saugkraft kann man allerdings indirekt regeln, nämlich über den Nebenluftregler am Saugrohr, der sich öffnen lässt. Nachteilig ist weiterhin allerdings, dass der Staubsauger relativ laut ist.

Zu den Ausstattungsmerkmalen des Saugers gehört auch ein Luftfilter, bei dem es sich aber leider nicht um einen HEPA Filter handelt, der Hausstaub für Allergiker sicher zurückhalten könnte. In diesem Fall eignet sich der Dirt Devil daher leider nicht.

Handhabung

Dirt Devil Infinity VS8 Test

  • Alles in allem ist der Infinity VS8 Turbo etwas kleiner als klassische Bodenstaubsauger. Er verfügt über eine leichtgängige Drehrolle vorne und zwei große Räder hinten, wodurch er problemlos durch die Wohnung folgt.
  • Das Gewicht beläuft sich auf 5 Kilogramm. Anheben oder tragen sind dadurch unkompliziert.
  • Das geringe Gewicht liegt zum einen natürlich an den kompakten Maßen, aber auch daran, dass die Düsen separat in einem Stoffbeutel aufbewahrt werden und nicht direkt im Staubsauger-Gehäuse. Das bedeutet andererseits, dass man das Wechseln der Düsen im Zweifelsfall nicht direkt am Gerät vornehmen kann, sondern zunächst die passende Düse herbeiholen muss. Eine Aufbewahrung im Gerät wäre praktischer.
  • Das Teleskopsaugrohr kann in verschiedenen Stufen verstellt werden. Daher lässt sich der Dirt Devil problemlos von kleinen und von großen Menschen nutzen.
  • Das Stromkabel kann via Knopfdruck aufgerollt werden – vorteilhaft. Nachteilig dagegen: es ist nur 6 Meter lang, der Aktionsradius misst 8,5 Meter und ist daher recht knapp bemessen. Viele andere Staubsauger schaffen problemlos 10 Meter. n größeren Wohnungen muss man den Dirt Devil Infinity VS8 (interne Serienbezeichnung übrigens: M5036-4) mit seinem Kabel daher öfter mal in eine andere Steckdose einstöpseln.
  • Ein Staubbeutel wird nicht benötigt. Der Schmutz wird direkt aus der eingesaugten Luft gefiltert und in einer Staubbox aufgefangen, die clever entleert werden kann. Hierzu löst man zunächst die Box per Tastendruck aus der Saugerbasis, entnimmt ihn, hält in über den Mülleimer und entriegelt dann nochmals den Boden der eigentlichen Box. Dabei sollte man darauf achten, den Staub gezielt in die Mülltüte zu entleeren, da sonst die Umgebung des Eimers erneut verstaubt. Das misslingt wie bei fast jedem Staubsauger ohne Beutel anfangs meist, hier muss man meist ein paar Mal üben, bis man den Dreck geschickt im Mülleimer unterbringt

Preis- und Leistungsverhältnis

Die unverbindliche Preisempfehlung des Hersteller beläuft sich bei diesem Dirt Devil Modell auf rund 229 Euro. Über den Kauf in einem Online-Shop kann ein aktuell viel günstiger Kaufpreis genutzt werden. Alles in allem ist der Preis für die umfangreiche Ausstattung vollauf gerechtfertigt.

Auf einen Blick

  • Leichte Handhabung
  • Kompakte Bauweise
  • Umfangreiches Zubehörset im Lieferumfang
  • Geringer Aktionsradius vom Kabel (8 Meter)
  • Keine Saugkraftregulierung

Bestseller bei Amazon

Immer ein gutes Signal: der Dirt Devil Infinity VS8 Turbo war bei Amazon.de bis vor Kurzem (August 2014) Bestseller Nr.1 unter allen beutellosen Bodenstaubsaugern! Von über 1400 Kundenbewertungen erhielt das Modell bislang (November 2014) im Schnutt 4,2 von 5 Sternen – ein gutes Ergebnis für den Test im harten Alltagsgebrauch. (Stand: August 2014)

Fazit

Zusammenfassend bietet der Dirt Devil eine ordentliche Leistung für einen sehr günstigen Preis im. Aufgrund vom Aktionsradius des Kabels eignet er sich aber vor allem für kleinere Wohnungen. Auch wenn man einzelne Nachteile wie die fehlende Leistungsregulierung in Kauf nehmen muss, überzeugt das Gerät in Vergleich zu anderen Modellen im Staubsauger Test vor allem dadurch, dass er ohne Staubsaugerbeutel auskommt. So fallen auch keine Folgekosten für Staubbeutel an. Durch die kompakten Maße ist er nicht nur einfach zu handhaben, sondern auch leicht und problemlos zu verstauen.

Dirt Devil Infinity VS8 Turbo
Dirt Devil Infinity VS8 Turbo

Bodenstaubsauger ohne Beutel – zum inzwischen stark gesunkenen Preis

Ausverkauft