LG VS 8400 SCW CordZero

LG VS 8400 SCW CordZero
2-in1 Akku-Stabsauger mit integriertem Handsauger zum Herausnehmen.
LG VS 8400 SCW CordZero Test / Vergleich
82.3%

Der LG Electronics VS 8400 SCW kombiniert gleich drei Bauarten in sich: Zum einen ist er ein Bodenstaubsauger ohne Beutel, genauer gesagt ein Stabsauger. Zweitens ist er als Akkusauger unabhängig von Steckdosen. Und zum Dritten lässt sich die Antriebseinheit inklusive Staubbox herausnehmen und als Handsauger verwenden.

Vorteile

  • Bodensauger und Handsauger in einem Gerät
  • Geringes Gesamtgewicht
  • Hohe Akkulaufzeit
  • Saugt wirkungsvoll

Nachteile

  • Staubbox könnte größer sein
  • Für Allergiker: kein HEPA-Filter
  • Relativ teuer (siehe Preisvergleich)

Preise im Vergleich*

319,00 € Zum Angebot ➤

Kann man also künftig mit weniger Geräten im Haushalt auskommen? Oder bietet der VS 8400 SCW – von LG auch „CordZero Handstick“ genannt – zwar von allem etwas, aber nichts so richtig? Einen echten Nachteil haben wir jedenfalls schnell herausgefunden. Ob die Vorteile trotzdem überwiegen, erfahren Sie im ausführlichen Vergleich mit anderen Modellen aus dem Staubsauger Test. Vom ersten Eindruck nach dem Auspacken bis hin zum Gesamtfazit.

LG VS 8400 SCW: Handsauger entnehmen

Handsauger inklusive: Das Innenteil lässt sich beim LG VS 8400 SCW CordZero im Test schnell herausnehmen und wieder einsetzen.

Lieferumfang und Ausstattung

  • Stab-Bodensauger mit 3 Leistungsstufen und Elektrobürste.
  • Entnehmbarer Handsauger mit Fugendüse und Staubbürste.
  • Zwei Lithium-Ionen-Akkus („Dual PowerPack“) zum Wechseln.
  • Ladestation.

Hand- und Bodensauger in einem Gerät

In zahlreichen Haushalten stehen mehrere Sauggeräte: In der Regel ein leistungsstarkes Modell für alle Fußböden, und oft genug ein kleiner Handsauger für Krümel auf Tischen, Stühlen oder Sofas. Im Grunde daher zunächst sehr gut, was LG sich beim CordZero Handstick überlegt hat: Ein 2-in-1 Kombisauger, der für beides zu gebrauchen ist. Das geht im Test sehr einfach mit zwei Knöpfen. Kurz drücken, schon kann man das Handgerät entnehmen. Ähnlich wie man bei beutellosen Saugern auch mit dem Staubbehälter macht.

Beide Varianten im Vergleich

  • Der Stabsauger mit Bodendüse ist ganz klassisch für Teppiche und Hartböden geeignet. Mit gerade einmal 2,8 kg ist das Gerät im Vergleich sehr leicht beweglich.
  • Nimmt man das Handgerät heraus, lassen sich damit z.B. Polster und Möbel im Haushalt reinigen – oder dank Akku auch mal Sitze und Böden im Auto saugen. Der Handsauger wiegt ca. 1,3 kg und lässt sich in der Regel gut mit einer Hand halten.

Saugleistungen

LG VS 8400 SCW CordZero Testbericht Handsauger

Inklusive Staubbürste und Fugendüse: das Mobilgerät aus dem LG CordZero Handstick.

Ein wichtiger Faktor ist natürlich die Saugwirkung. Der LG VS 8400 SCW lässt sich mit zwei Leistungsstufen betreiben, die direkt am Handgriff eingestellt werden. Damit kann man ihn immerhin etwas auf die jeweilige Fläche abstimmen, die man gerade saugen muss.

Hartböden wie Laminat, Steintreppen oder Fliesen benötigen in der Regel weniger Saugwirkung als z.B. Teppiche, bei denen sich der Schmutz in den Fasern festsetzen kann. Klarer Vorteil gegenüber Geräte mit nur einer Saugstufe: Man kann sich die Energie einteilen und auf der niedrigen Stufe deutlich länger saugen. Bei Bedarf lässt sich dann die ganze, durchaus starke Motorleistung abrufen und auch recht intensiver Dreck entfernen.

Für einen Handsauger ist die Leistung sogar sehr gut. Denn die Zeiten, in denen Akkusauger grundsätzlich nur eine schwache Sogwirkung erzielen konnten, sind lange vorbei. Inzwischen sind gute Geräte eine echte Alternative zu klassischen Modellen. Hinzu kommt, dass der LG Stabsauger eine elektrische Saugbürste in seinem Fußteil integriert hat. Das bedeutet, dass Schmutz nicht nur durch den Luftsog, sondern auch durch Reibung und Ausbürsten von Teppichen oder sonstigen Böden leichter entfernt werden kann. Speziell auf Haare und längere Fäden hat der Hersteller dabei geachtet. Die Bürste wurde so konstruiert, dass verdrehte Haare und Ähnliches möglichst minimiert wurden. „Anti-Tangle-Brush“ nennt der Hersteller das.

Handhabung

LG VS 8400 SCW Bodensauger mit 180° Gelenk

Für einen Stabsauger sehr wendig: Der LG VS 8400 SCW bietet ein 180° Gelenk und lässt sich leicht führen. Mit den LEDs kann man Schmutz teilweise deutlich besser erkennen.

Mit seiner flexiblen Bauform sammelt der LG CordZero natürlich einige Pluspunkte bei der Bedienung. Bei normalen Bodensaugern muss man z.B. bei Polstermöbeln zunächst die normale Kombidüse abnehmen und eine Polsterdüse aufsetzen. Bei diesem Modell dagegen nimmt man einfach das Innenteil heraus und kann sehr handlich in Ritzen und Ecken saugen. Allerdings ist das Gerät relativ breit, im Verhältnis zu einem normalen Saugrohr. Es kann also sein, dass man gerade in spitzen Winkeln oder längeren, engen Stellen schlechter zurechtkommt.

Für die typische Bodenpflege gibt es zwei Besonderheiten. Zum einen lässt sich die Bodendüse um satte 180 Grad schwenken. Andere Geräte dieser Bauart lassen teils nur wenige Grad zu, sodass man dort den gesamten Sauger vom Griff an anders positionieren muss, um eine bestimmte Richtung einzuschlagen. Außerdem hat LG eine clevere Idee umgesetzt. Denn vorne im senkrechten Rahmen des Bodenteils sind nebeneinander mehrere LEDs angebracht. Die gleißenden Leuchten bieten im VS 8400 SCW Test zwei Vorteile.

  • Man kann dunkle Bereichen, z.B. unter dem Sofa, besser erkennen.
  • Auf dem Boden reflektieren Schmutzreste und Staub das LED Licht und sind leichter auszumachen.

Staubbox entleeren

Eine klare Kritik ergibt sich zwangsläufig, wenn man das erste Mal die Staubbox entleeren muss. Das betrifft weniger das Auskippen als solches – das ist wie bei dieser Bauart üblich eine etwas staubige Angelegenheit. Am besten hält man den Behälter im Freien (auf dem Balkon oder im Garten) in eine leere Mülltüte und kippt den Schmutz dann in diese hinein. Ein HEPA Filter ist nicht verbaut, sodass Allergiker genau prüfen sollten, ob aufgewirbelter Hausstaub für sie akzeptabel ist.

Das Problem besteht aber nicht in der Handhabung der vollen Box, sondern darin, wie schnell diese sich füllt. Und das ist praktisch nach jedem längeren Saugeinsatz der Fall. Mit gerade einmal 0,35 Litern ist das Volumen in etwa so groß wie eine klassische 0,33 l Getränkedose. Der Grund liegt gerade in der eigentlichen cleveren 2-in-1 Konstruktion. Denn das Handgerät benötigt den Staubbehälter – und um noch handlich zu bleiben, wurde dieser offenbar entsprechend klein gehalten. Immerhin ist er auswaschbar, falls sich mal Schmutz darin festgesetzt hat.

Sehr praktisch: Der LG ist ein vollwertiger Bodensauger. Und bei Bedarf nimmt man einfach den Handstaubsauger aus der Mitte des Geräts – und saugt schnell mal über Möbel oder beseitigt kleine Verschmutzungen.

Akkuleistung

Der LG VS 8400 SCW CordZero in seiner Ladestation

In der Ladestation muss der Akku im LG 2-in-1 Sauger knapp 5 Stunden voll aufladen.

Einen durch Kabel und Rohrlänge eingeschränkten Aktionsradius gibt es bei akkugetriebenen Saugern nicht. Aber die Laufleistung der Batterien ist dafür begrenzt. Die Energie liefert in diesem Fall ein sogenannter „Dual PowerPack“. Das ist ein auswechselbarer doppelter Akkupack mit Lithium-Ionen-Technik – so kann man die normale Betriebszeit quasi durch einen Trick verdoppeln, indem man den Akku tauscht.

Wie auch bei anderen größeren Akkugeräten informiert der LG CordZero Handstick anhand von 3 LED-Lampen relativ grob, wie der Ladestand aktuell ausfällt: voll, mittel oder niedrig. Der Hersteller gibt im Normalbetrieb übrigens Laufzeiten von bis zu einer Stunde an, wobei das zwei vollgeladene Akkupacks voraussetzt. Das ist insgesamt ausreichend – auch für größere Haushalte. Zumal während oder nach dieser Zeit leider vermutlich ohnehin kein Staub mehr in die 0,35-Liter-Box mehr hineinpasst.

Sehr praktisch: Falls man nach der normalen Laufzeit noch nicht mit der Arbeit fertig geworden ist, legt man einfach den zweiten Akku ein und saugt weiter. Aber auch das Verhältnis zwischen Lade- und Nutzungsdauer ist gut. Ungefähr 4 bis 5 Stunden dauert es, einen leeren Akkupack komplett zu laden. Wenn die beiden Akkus gleichzeitig geladen werden, liegt die Ladezeit demnach bei etwa neun Stunden für dann bis zu 2 Stunden Arbeitszeit.

Motor

LG nennt die Antriebseinheit des VS 8400 SCW „Smart Inverter Motor“. Das „smart“ bezieht sich dabei auf die Kraftübertragung. Denn anders als klassische Staubsaugermotoren arbeitet dieses Modell mit magnetischer Kraft. Dadurch nutzt es die abgerufene Energie effizienter und auch zuverlässiger. Langfristig bedeutet das im Umkehrschluss, dass der LG insgesamt weniger Energie benötigt und länger hält, als wenn man dasselbe Gerät mit einer herkömmlichen Kraftübertragung entworfen hätte. Bei konventionellen Motoren führt die permanente Reibung der Bürsten nämlich dazu, dass Energie verloren geht und der Verschleiß deutlich höher ist.

Fazit LG CordZero VS 8400 SCW

Wer einen Allround-Sauger für Boden, Tische und Auto sucht, findet mit dem LG VS 8400 SCW eine gute Lösung. Sowohl Laufzeit als auch Saugkraft sind für durchschnittliche Aufgaben geeignet. Allerdings besitzt er keinen HEPA Filter, was für Allergiker problematisch sein kann. Und wer viel saugen muss, könnte sich aufgrund des kleinen Aufnahmevolumens vielleicht eher ein Modell mit größerem Auffangbehälter wünschen. Wer mit diesem Kompromiss zurechtkommt, kann mit dem CordZero dafür gleich zwei Geräte im Haushalt ersetzen. Ein echtes Schnäppchen macht man wegen des eher hohen Kaufpreises dabei vermutlich dennoch nicht.

LG VS 8400 SCW CordZero
27. September 2015
82.3/10
Eine tolle Idee, aber in der Umsetzung nicht ganz optimal: Mit dem kabellosen LG VS 8400 SCW CordZero kann man vom Fußboden bis hin zum Autositz so ziemlich alles reinigen, weil sich Antriebseinheit mit Staubbox als Handsauger herausnehmen lassen. Aber dafür fällt das Boxvolumen sehr klein aus. Für diesen Preis ist das schade. Abgesehen davon ein echter Allrounder, der einen separaten Akkusauger spart.
82.3% Bewertung
Cleverer Allrounder mit ein paar Schwächen

Eine tolle Idee, aber in der Umsetzung nicht ganz optimal: Mit dem kabellosen LG VS 8400 SCW CordZero kann man vom Fußboden bis hin zum Autositz so ziemlich alles reinigen, weil sich Antriebseinheit mit Staubbox als Handsauger herausnehmen lassen. Aber dafür fällt das Boxvolumen sehr klein aus. Für diesen Preis ist das schade. Abgesehen davon ein echter Allrounder, der einen separaten Akkusauger spart.

Staubsauger Daten

Siemens VSZ7330 Z 7.0

Art Staubsauger mit Beutel
Volumen Staubbeutel5 Liter
Leistungsaufnahme650 Watt
Energieverbrauch pro Jahr (EU-Norm)28 kWh / Jahr
EnergieeffizienzklasseA
TeppichreinigungsklasseC
HartbodenreinigungsklasseA
Lautstärke74 dB
StaubrückhalteklasseA
Filter-TypHEPA-Filter
Länge Stromkabel m
Aktionsradius12.3 m
Größe32 x 48 x 27,5 cm
Gewicht6.1 kg
Lieferumfang

  • Polsterdüse (extra breit)
  • Umschaltbare Teppich- und Hartbodendüse
  • Zusätzliche Bürste für Hartböden
  • Fugendüse
  • ULPA HEPA Filter

Komfort-Ausstattung

  • Umlaufende Gummierung als Stoßschutz
  • Große Bedienelemente
  • Sehr weiter Aktionsradius
  • Parkfunktion zum Abstellen

Vorteile

  • Bodensauger und Handsauger in einem Gerät
  • Geringes Gesamtgewicht
  • Hohe Akkulaufzeit
  • Saugt wirkungsvoll

Nachteile

  • Staubbox könnte größer sein
  • Für Allergiker: kein HEPA-Filter
  • Relativ teuer (siehe Preisvergleich)

Preise im Vergleich*

319,00 € Zum Angebot ➤


*Alle Preise inkl. MwSt. laut Schnittstellen unserer Partner. Die Preise können jetzt höher sein als im Vergleich angegeben. Maßgeblich sind nur die Inhalte auf der Webseite des jeweiligen Anbieters. Alle Angaben ohne Gewähr.