Parkettdüse – wann lohnt sie sich?

Parkettduese

Parkett und Laminat sind in Wohnhäusern weit verbreitet. Beim Staubsaugen bietet sich daher eine Parkettdüse an – die aber meist nicht im Lieferumfang des Staubsaugers enthalten ist. Da stellt sich die Frage: Lohnt sich die separate Anschaffung oder genügt die Universaldüse des Staubsaugers?

Ist eine Parkettdüse sinnvoll für die Pflege?

Braucht es für das Staubsaugen auf Laminat oder Parkett oder speziellen Flächen eine eigene Parkettdüse? Getestet wurden zahlreiche Parkettdüsen, wobei die Tests eine „zweiteilige“ Antwort lieferten: Die Parkettdüse ist nicht zwingend notwendig, meist reicht die Universaldüse des Staubsaugers.

Doch das gilt nicht für alle Böden: Für einen hochwertigen Hartboden rentiert sich die Anschaffung einer Parkettdüse. Ideal sind hier lange Borsten zum Beispiel aus Pferdehaaren. Alternativ gibt es auf der Unterseite der Parkettdüse auch eine Einlage aus anderen Naturhaaren oder filzähnlichem Material. Dank der langen Borsten sowie der weichen Einlage vermeidet man beim Saugen Kratzer auf dem Parkett.  Mit der handelsüblichen Universaldüse können beim Staubssaugen kleine Steinchen oder Sandkörner über den Boden gestreift werden, die dadurch die edle Oberfläche ankratzen.

Lieber auf Nummer sicher mit der Parkettdüse

Egal ob, Laminat, Hartboden aus Holz oder Parkett – sauber muss es sein. Mit dem Staubsauger geht es am besten. Wenn man beim Saugen auf Nummer sicher gehen möchte, sollte man im Handel eine spezielle Parkettdüse kaufen, die eine schonende Reinigung verspricht. Bei der Auswahl einer Parkettdüse kann man sich nach folgenden Ausstattungsmerkmalen richten:

  • Gummierte Laufrollen
  • Kipp- und Drehgelenk
  • Größe und Breite
  • Fester Borstenkranz

Laufrollen

Für eine wirklich schonende Reinigung von Parkettböden sollten die Düse über gummierte Laufrollen verfügen, die besonders leichtgängig sind. Das verhindert eine schnelle Abnutzung der Naturfasern.

Das Kipp- und Drehgelenk

Ein 90 Grad Kippgelenk gibt der Bürste auf dem Parkett oder Laminat viel Wendigkeit. Im Gegensatz zur normalen Staubersaugerbürste lässt es sich je nach  Modell im Stand sowohl 90 Grad nach rechts als auch nach links drehen. So wird ein Aktionsradius von 180 Grad auf dem Parkett möglich. Dank des Gelenks verliert die Parkettbürste praktisch nie den Bodenkontakt. Parkettdüsen mit Drehgelenk passend für alle Staubsaugermodelle mit Rohranschluss gibt es für alle gängigen Größen.

Größe und Breite

Modelle der Parkettdüsen unterscheiden sich auch in den verschieden Größen bei der Saugfläche und den größeren Durchlässen im Borstenkamm. Für besonders große Räume bietet es sich z.B. an, spezielle Parkettdüsen mit Überbreite zu kaufen. Dann können die Räume wie Wohnzimmer, Flur und Schlafzimmer – auch unter dem Bett – in relativ wenigen Zügen durchgesaugt werden. Die breite Bahn macht das möglich. Mit kleinen Spezialaufsätzen werden dagegen nicht nur normale rechtwinklige Ecken in der Wohnung gesaugt, sondern auch Nischen von 10 bis 12 cm in nicht rechtwinkeligen Ecken. Qualitativ hochwerige Modelle überzeugen durch optimale Reinigung über die ganze Düsenbreite.

Passt die Düse zu Ihrem Sauger?

Wichtig ist dabei die Staubsaugerkompatibilität: Die Düse sollte korrekt auf das Staubsaugerrohr passen. Achten Sie darauf, dass beim jeweiligen Produkt ausdrücklich angegeben ist, dass es für Ihr konkretes Staubsaugermodell geeignet ist.

Flache Bauweise

Die flache Bauweise einzelner Modelle ist ideal, um unter niedrige Schränke und Sofas zu gelangen

Parkettdüsen auch für Tierhaare geeignet

Im großen Angebot an Staubsaugern gibt es auch eigene Cat&Dog Staubsauger für Tierhaare. Warum hier einen speziellen Staubsauger kaufen? Mit den verschiedenen Parkettdüsen – zum Beispiel mit 40 cm breiter Bodendüse – können dank großer Saugfläche glatte Böden und große Flächen schnell gereinigt werden. So sind Tierhaare in einem Zug entfernt. Die Anschaffung einer solchen Düse ist, sofern Sie Tierhaare nur auf Hartböden aufsaugen müssen, deutlich günstiger als ein neuer Staubsauger. Auch größere Aussparungen mit grobem Dreck können gut aufgesaut werden.

Parkett und Lamitat: Welche Unterschiede gibt es bei der Bodenpflege?

Bei Parkett wird unterschieden zwischen Massivparkett (Einschicht-Parkett) sowie Mehrschicht-Parkett. Massivparkett besteht aus massivem Vollholz, Mehrschicht-Parkett setzt sich aus zwei oder drei Schichten zusammen, wobei die Deckschicht ebenfalls aus Massivholz gefertigt ist. Unterscheidungen gibt es beim beliebten Hartboden zudem bei den Abmessungen der Parkettelemente, dem Oberflächenbild sowie der Verlege-Einheit (Mosaikparkett, Stabparkett usw.). Aber allen ist gemeinsam: Gegenüber sptzen, harten Gegenständen ist die Oberfläche relativ empfindlich. Und dabei ist es egal, ob es sich um hochhackige Absätze, harte Stuhlrollen – oder einfach Staubkörner handelt: Deshalb sollte auch beim Saugen oder Fegen von Dreck auf Parkett vorsichtig sein – sonst kann es zu zahllosen kleinen Kratzern kommen. Diese sind zwar oft nicht als solche zu erkennen, führen aber dazu, dass das Gesamtbild des Hartbodens nach und nach immer matter wirkt.

Im Gegensatz zu Parkett besteht Laminat nicht aus echtem Holz, sondern aus Holzspanplatten oder Holzfaserplatten. Hier ist eine Dekorschicht aufgetragen. Laminat ist im Vergleich zu Parkett wesentlich günstiger, und auch die Pflegeeigenschaften sind besser: Laminat lässt sich leichter pflegen, und das Material ist im Durchschnitt robuster. Der Nachteil beim Laminat: Wenn doch einmal Kratzer oder Oberflächenschäden entstehen, können diese im Gegensatz zum Parkett nicht abgeschliffen werden.

Fazit: Ohne Parkettdüse geht es bei hochwertigen Parkettböden nicht – und weil dieses Zubehör im Staubsauger Test fast nie im Lieferumfang enthalten gewesen ist, fällt für eine möglichst schonende Reinigung des (teuren) Hartbodens vermutlich ein zusätzlicher Kauf an.

 

Tipp der Redaktion 2014

  1. Grundig VCC 4950 Bodenstaubsauger 10. Juli 2014 at 18:49

    […] Wer seinen Fußboden schnell und intensiv Reinigen möchte, ist mit dem Grundig VCC 4950 Bodenstaubsauger bestens bedient. Mit diesem Sauger geht das Reinigen von Teppichen, Teppichböden, Laminat oder Parkett gut von der Hand. Für sehr hochwertige Parkettböden empfiehlt sich eventuell zusätzlich eine Parkettdüse. […]

  2. […] Diese Düse ist besonders für Böden geeignet, die nicht mit einer Elektrobürste für Teppiche gereinigt werden sollten. Insbesondere für die schonende Reinigung von Parkett und Naturstein ist diese Düse besonders geeignet. Wenn es speziell nur um die Reinigung von Parkett geht: hier finden Sie Informationen zur Parkettdüse. […]