Siemens VSZ7330 Z 7.0

Siemens VSZ7330 Z 7.0 Test/Bericht

Der Siemens VSZ7330 Z 7.0 ist Testsieger bei Stiftung Warentest in Heft 05/2016. Im Staubsauger Test sind 9 Bodensauger mit Beutel zum Vergleich angetreten. Das Siemens Modell erzielte dabei mit „gut (1,8)“ als einziges Geräte einen Notenschnitt unterhalb von 2,0.

Parallel dazu untersuchten die Prüfer übrigens auch beutellose Staubsauger, bei denen der Bosch Relaxx’x BGS5331 am besten abschnitt – aber mit „gut (1,9)“ immer noch knapp hinter dem VSZ7330 lag.

Vorteile

  • Sieger Stiftung Warentest 05/2016
  • Saugt gut bis sehr gut
  • Besonders umweltfreundlich
  • Auf Teppich sehr leise
  • Filtert Staub exzellent
  • Großer Aktionsradius

Nachteile

  • Saugt in Ecken mittelmäßig
  • Lieferumfang durchschnittlich

Handhabung: Sehr gut

Die Bedienung ist beim VSZ7330 Z 7.0 Test selbsterklärend. Auf der Oberseite des Saugers befindet sich ein großes Dreh-Drück-Rad. Zum Ein- und Ausschalten genügt ein Druck mit der Hand, oder auch einfach mit dem Fuß.

5 Saugstufen sind deutlich gekennzeichnet und lassen sich entsprechend mit dem Drehrad unkompliziert anwählen: Minimum, Polster, Teppich, Hartboden und Maximum. Für den normalen Alltag reicht diese Einstufung locker aus.

Top Saugleistung, sehr sparsam und auch für Allergiker geeignet.

Beste Saugwirkung im Vergleich von Stiftung Warentest 2016, einfache Handhabung – und die Nr.1 in Sachen Umwelteigenschaften. Der Siemens VSZ7330 Z 7.0 ist verdient Testsieger geworden.

Beutel und Filter

Saugbeutel mit bis zu 5 Litern Fassungsvermögen nimmt der Siemens-Sauger auf. Allerdings waren im Test nur 2,8 Liter wirklich nutzbar. Zum Vergleich: Der Miele Complete C3 kann bei angegebenen 4,5 Litern immerhin bis zu 3,3 Liter nutzen. Insgesamt fällt das Volumen des VSZ7330 überdurchschnittlich aus, einzelne andere sind in dieser Disziplin aber etwas besser.
Top ist dafür die Wirkung, wenn es um das Filtern des Staubs geht. Denn der Siemens Bodensauger ist mit einem ULPA HEPA Abluftfilter ausgestattet. Dadurch erreicht er die beste Klasse „A“ in der Staubrückhaltung. Das bedeutet: Auch Allergiker können diesen Sauger gut nutzen. Denn die Luft, die der VSZ7330 ausbläst, ist sauberer als die normale Raumluft.
Siemens VSZ7330 Z 7.0: Beutel im Test

Im Siemens VSZ7330 Z 7.0 Test ist der Beutel sehr gut zugänglich.

Handhabung und Wechsel von Beutel sowie Filter sind übrigens einfach. Direkt neben dem Ein-Aus-Knopf befindet sich eine Lasche, mit der man das Beutelfach öffnet.

Zieht man dagegen am hinteren Ende des Saugerkörpers eine Lasche nach oben, gibt eine Klappe den Zugriff auf den HEPA Filter frei.

Handlich und flexibel

Mit über 12 Metern Aktionsradius liegt dieses Modell im Vergleich ganz weit vorn. Die meisten Geräte im Test 2016 kommen auf Werte unterhalb von 10 Metern – der Siemens VSZ nimmt also auch hier den Spitzenplatz ein.

Das bedeutet: Man kann besonders viel Fläche absaugen, bevor man das Kabel in eine andere Steckdose stöpseln muss. Das vereinfacht die Hausarbeit, die natürlich dennoch immer noch aufwendig ist.

Inzwischen üblich bei guten Saugern: Der 7330 bietet eine sogenannte Parkfunktion. Das bedeutet, dass man Saugrohr inklusive Bodendüse seitlich so in eine Führungsschiene am Bodengerät schieben kann, dass es aufrecht stehen bleibt.
Außerdem ist umlaufend eine Gummierung angebracht. Rempler an Möbeln und Wänden sind dadurch zumindest abgemindert. Das hilft, versehentliche Kratzer und Schrammen zu vermeiden.

Umwelt und Verbrauch

Siemens VSZ7330 Z 7.0 Test EnergieeffizienzGründliche Saugwirkung ist das eine – die Frage, wie viel Strom man dafür bezahlen muss, ist das andere. Doch der Siemens VSZ7330 Z 7.0 erhält von den Prüfern die Teilnote „sehr gut“ beim Stromverbrauch.
Die offizielle EU-Bewertung zeigt ein entsprechendes Ergebnis: Die beste Energieeffizienzklasse „A“ bedeutet umgerechnet 28 kWh pro Jahr. Natürlich ist das aus einem genormten Einsatz errechnet und weicht in der Praxis ab. Dennoch bietet der Wert einen guten Orientierungspunkt.

Ebenfalls wichtig ist die Umweltbelastung durch Schall. Gerade beim Saugen können nicht nur laute, sondern vor allem auch unangenehm schrille oder sägende Geräusche entstehen. Auf Teppich punktet das Gerät erneut mit der Bestnote, die nur etwa jedes zweite Modell erreicht. Parkett und andere Hartböden neigen durch ihre glatte Fläche mehr dazu, Lärm zu reflektieren: Hier ist die Geräuschkulisse nur befriedigend.
Insgesamt erreicht der VSZ7330 Z 7.0 bei Stiftung Warentest mit Teilnote „1,2“ die mit Abstand beste Umweltnote aller Beutelsauger.

Staubsauger Daten

Siemens VSZ7330 Z 7.0

Art Staubsauger mit Beutel
Volumen Staubbeutel5 Liter
Leistungsaufnahme650 Watt
Energieverbrauch pro Jahr (EU-Norm)28 kWh / Jahr
EnergieeffizienzklasseA
TeppichreinigungsklasseC
HartbodenreinigungsklasseA
Lautstärke74 dB
StaubrückhalteklasseA
Filter-TypHEPA-Filter
Länge Stromkabel9 m
Aktionsradius12.3 m
Größe32 x 48 x 27,5 cm
Gewicht6.1 kg
Lieferumfang

  • Polsterdüse extra breit
  • Umschaltbare Teppich- und Hartbodendüse
  • Zusätzliche Bürste für Hartböden
  • Fugendüse
  • ULPA HEPA Filter

Komfort-Ausstattung

  • Umlaufende Gummierung als Stoßschutz
  • Große Bedienelemente
  • Sehr weiter Aktionsradius
  • Parkfunktion zum Abstellen

Vorteile

  • Sieger Stiftung Warentest 05/2016
  • Saugt gut bis sehr gut
  • Besonders umweltfreundlich
  • Auf Teppich sehr leise
  • Filtert Staub exzellent
  • Großer Aktionsradius

Nachteile

  • Saugt in Ecken mittelmäßig
  • Lieferumfang durchschnittlich


*Alle Preise inkl. MwSt. laut Schnittstellen unserer Partner. Die Preise können jetzt höher sein als im Vergleich angegeben. Maßgeblich sind nur die Inhalte auf der Webseite des jeweiligen Anbieters. Alle Angaben ohne Gewähr.